Workshop: Effizienzsteigerung in der Technische Dokumentation II
Lösungsansätze bei direkten und indirekten Kosten Wie ist eine Effizienzsteigerung und Kostensenkung in der Technischen Dokumentation erreichbar?

Wer trägt die Verantwortung bei einem Arbeitsunfall bei einer nicht konformen Maschine?
Rahmenbedingungen:

Der Wettbewerbsdruck im Maschinen- und Anlagenbau nimmt ständig zu und damit auch der interne Druck, schlanker und kostenorientierter zu produzieren. Andererseits erwarten Kunden in der Einzelfertigung keine allgemeingültigen, sondern sehr spezielle, auf die Produkte zugeschnittene Dokumentationen, die überdies verständlich und haftungssicher sein sollen. Die Erstellung dieser Dokumentationen wird zeit- und personalaufwändig, und fordert damit ihren Kostenrahmen. Als weiteres müssen rechtliche Standards wie die EG-Richtlinie Maschine eingehalten werden, die Einfluss auf die Kostenstruktur der Dokumentation haben.

Inhalte:

Interne Kommunikation optimieren, synchronisieren

  • gewährleistet Verbindlichkeit
  • ermöglicht Konzentration auf die eigentliche Arbeit ohne zeitraubende Nachfragen
  • Strukturierte Dokumentation

Effizientes Übersetzungs¬management/ Terminologiedatenbank

  • bringt Eindeutigkeit,
  • vermeidet Redundanz
  • spart Übersetzungskosten

Konsequente Standardisierung

  • vermeidet redundante Texte
  • vereinfacht das Schreiben

Haftungssicherheit

  • durch rechtssichere Dokumentation
  • durch durchgängige interne Dokumentation
Ihr Nutzen:
Das Seminar vermittelt in verschiedenen Bereichen Ansätze zur Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung.
Wie kann ich Dokumentationen wirtschaftlich erstellen, die haftungssicher sind, und gleichzeitig das Informationsbedürfnis meiner Zielgruppe ausreichend befriedigen?
Dozent:

Dieter Stötefalke ist seit 1991 Technischer Redakteur. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Maschinen- und Anlagenbau. Im Jahr 1996 gründete er den Arbeitskreis Technische Dokumentation der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, dessen Vorsitzender er seitdem ist. Als Freelancer erstellt er Betriebsanleitungen und Risikobeurteilungen. Außerdem ist er Trainer und Berater zum Thema „Technische Dokumentation“. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Redaktionssystem, Dokumentationsstruktur, persönliche Haftung sowie Risikobeurteilung.

Der Dozent ist ebenso wie seine Zielgruppe kein Jurist, sondern ebenfalls Maschinenbauer.

Teilnehmerkreis:
Abteilungsleiter von Technischen Dokumentation in Maschinenbaufirmen (vorzugsweise Einzelfertiger), Technische Leiter, Konstruktionsleiter.
Preis:

€ 245 zzgl. MwSt.

In dem Preis enthalten sind Seminarunterlagen, Getränke, Mittagessen und eine Kaffeepause vor- und nachmittags

Termine:
08.10.2018
Veranstaltungsort:
Hotel Pfeffermühle
Frankfurter Str. 261
57074 Siegen
Routenplaner
Veranstalter:
Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen
Frau Silke Meffert
Birlenbacher Huette 10
57078 Siegen
Tel.: 0271 89057-19
Fax: 0271 89057-50
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Skript:
Die Teilnehmer erhalten ein aussagekräftiges Skript.
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich direkt bei dem Veranstalter an. Diese Ankündigung hat lediglich informativen Charakter.

Dieter Stötefalke
Knick 8, 33142 Büren
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 02955 746741-0
Mobil: 0162 6084321

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen